Header logotype
News im Überblick

Aktuelles und alle wichtigen Informationen

Wir waren dabei - Internationale Grüne Woche Berlin 2024

Die Frühjahrs-Messe "Grüne Woche" in Berlin ist jedes Jahr ein Highlight. Rund 275.000 Besucherinnen und Besucher lassen sich jährlich auf der internationalen Leitmesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau inspirieren. Und wir waren mitten drin!

Bildrechte: Forum Moderne Landwirtschaft / Annette Birkenfeld

Die Vorzeichen für die diesjährige Grüne Woche Berlin hätten schwieriger kaum sein können, hat doch die gesamte Branche der Landwirtschaft aufgrund der geplanten Kürzungen der Agrardiesel-Subventionierung mit einer noch nie dagewesenen Krise zu kämpfen. Dazu kamen die Proteste im Januar in und um Berlin aufgrund der generell unklaren Lage innerhalb der Branche.


Umso erfreulicher war es für uns, dass die Besucherinnen und Besucher der Grünen Woche, die Presse aber auch alle anderen Interessierten sich so zahlreich auf unserem Stand im ErlebnisBauernhof tummelten.  


Unter dem Motto “Ernährung sichern. Natur schützen” haben wir als Teil des Erlebnisbauernhofs in Kooperation mit dem Forum Moderne Landwirtschaft e.V., aufgezeigt, wie es der Landwirtschaft gelingen kann, die Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Lebensmitteln sicherzustellen und dabei die Energiewende mitzugestalten.

Bildrechte: Forum Moderne Landwirtschaft / Annette Birkenfeld

Mitten drin statt nur dabei!


Unter PV-Modulen, zwischen lebensgroßen Tieren und an unserem Regiostolz®-Marktstand konnten sich Interessierte von unserem Team überzeugen lassen! Ein echter Hingucker für Klein und Groß war hier vor allem unser Legomodell, das die Zusammenhänge von regenerativer Energiegewinnung, lokaler Lebensmittelproduktion und -vermarktung über die einzelnen Sektoren hinaus mittels LED-Lauflichtern veranschaulichte.


Unser Stand sorgte für reichlich Gesprächsstoff


Neben Joachim Rukwied (Präsident des Deutschen Bauernverbandes) und Cem Özdemir (Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Bündnis 90/Die Grünen) informierten sich weitere wichtige Persönlichkeiten aus dem politischen und agrarwirtschaftlichen Bereich eingehend im Dialog mit Mario Münch.

Bildrecht: Forum Moderne Landwirtschaft / Annette Birkenfeld

„Ich finde TierwohlPV® sehr spannend, weil es Landwirtschaft und erneuerbare Energien gut zusammenbringt und somit die Akzeptanz für die Erneuerbaren in der Region verbessert.“ 

Cem Özdemir


Nicht nur die Politik, sondern auch das internationale Publikum und Social Media Stars wie die Agrar-Influencerin Marie Hoffmann, zeigten sich von der innovativen Verbindung zwischen erneuerbarer Energie und Landwirtschaft beeindruckt. Die durchweg positive Resonanz auf die zukunftsweisende Lösung zur Flächendoppelnutzung mit TierwohlPV® zeigt uns, dass wir gemeinsam auf dem richtigen Weg zu einer nachhaltigeren Zukunft sind.

Bildrecht: Handyaufnahme Lena Lind / M. Münch Elektrotechnik GmbH & Co. KG

Mit TierwohlPV® gibt es nun eine Haltungsform, die sich für alle rechnet: Tiere, Menschen und Unternehmen. Damit haben wir ein realisierbares Konzept, das Synergien erschafft, zwischen Energiewirtschaft und der landwirtschaftlichen Produktion. Ein Konzept, das Landwirten die Anerkennung und die Wertschätzung ermöglicht, die ihnen zusteht – und günstige, nachhaltige Energie für Bürger, Kommunen und Industrie generiert.

Mario Münch


  • Mit TierwohlPV® präsentieren wir eine Haltungsform, die Win-win-Situationen für Tiere, Menschen und Unternehmen schafft. Dieses Konzept vereint Energiewirtschaft und landwirtschaftliche Produktion auf innovative Weise, fördert die Anerkennung für Landwirte und generiert nachhaltige Energie. Es ist nun an der Zeit, den Schwung in das neue Jahr mitzunehmen und unser innovatives, nachhaltiges Konzept für eine zukunftsfähige Land- und Energiewirtschaft weiter voranzutreiben.
News im Überblick

Aktuelles und alle wichtigen Informationen

Die erste TierwohlPV® Bustour

40 Bürgerinnen und Bürger waren am Samstag, den 25. November 2023 der Einladung gefolgt, sich bei winterlicher Witterung einen Einblick in die Praxis der TierwohlPV®-Anlagen zu verschaffen.

Diese Informationsfahrt bot interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, mehr über den Betrieb und der innovativen Verknüpfung der Landund Energiewirtschaft zu erfahren. Die Reise führte zu verschiedenen Stationen, die nicht nur spannende Einblicke in das Thema TierowohlPV® gewährten, sondern auch wertvolle Informationen zur Hühner- und Rinderhaltung unter PV-Anlagen. 


Die Reise begann mit dem Besuch auf dem Biohof Herbert Hanna in Fröschbrunn. Der Bio-Landwirt Herbert Hanna führte die Gruppe engagiert durch die Anlage und teilte Erfahrungen aus seiner Hühnerhaltung. Er berichtete unter anderem, dass durch den Bau von PV-Anlagen rund um die Hühnerställe, die Hühner ihren Auslauf viel großzügiger nutzen, da ihnen die Module neuen Schutz und Schatten bieten.


Die Teilnehmer hatten zudem Gelegenheit, Herrn Hanna Fragen zur Hühnerhaltung zu stellen. Neben Fragen zur Entmistung der Anlage und der Beheizung der mobilen Hühnerställe, interessierten sich die Bürgerinnen und Bürger auch für Maßnahmen im Falle einer Vogelgrippe und zur Ei-Produktion der Hühner. Insgesamt wurde schnell erkannt, wie gut sich diese Tierhaltung mit erneuerbarer Energie kombinieren lässt.


Im Anschluss an die Führung genossen die Teilnehmer ein köstliches Mittagessen auf dem Biohof, bei dem sie noch weitere Fragen klären konnten.


Nach dem Mittagessen setzte die Gruppe ihre Reise zur Gössersdorfer-Pilotanlage fort. Dort konnte die interessierte Reisegruppe eine TierwohlPV®-Anlage in Verbindung mit Rinderhaltung erkunden. Die Anlage erstreckte sich über 4 Hektar und beherbergte fünf Jungrinder von denen aktuell drei Rinder in der Anlage waren.

Hier ging es vor allem um die Unterschiede verschiedener Rassen und warum die robuste und hornlose Rinderrasse Angus für diese Haltung besonders gut geeignet ist. Aufgrund der Eigenschaften der Angus Rinder können sie zudem das ganze Jahr über auf der Weide gehalten werden. Die Gruppe konnte verschiedene Halterungskonzepte der PV-Unterkonstruktion in der Pilotanlage studieren, wobei sich zeigte, dass eine Aufständerung der Module auf 4,20 Metern nicht zwingend erforderlich ist.


Interessant war auch die Feststellung, dass die geplante Tierdichte von etwa 1-1,2 Jungrindern pro Hektar eine Überweidung ausschließt. Der Bewuchs zwischen und unter den Modulen war gleichmäßig, und bei dem aktuellen Schneeregen nutzten die Rinder die PV-Module als Unterstand.


Die letzte Station führte die Teilnehmer zur Firma Münch Energie in Rugendorf. Dort wurden sie herzlich mit Kaffee, Bier und Gebäck empfangen. Stefan Lang, Kunden- und Projektleiter bei Münch Energie, präsentierte die Arbeit der Firma Münch und führte die Gruppe durch die Anlagen. Es gab auch einen Einblick in die Geschichte von Mario Münch, der vom Landwirtssohn zum PV-Pionier wurde.


Besonders interessant war die Diskussion über Tierwohl- und Doppelnutzungskonzepte, bei der deutlich wurde, wie die Landwirtschaft und erneuerbare Energie Hand in Hand gehen können. Um 15.00 Uhr trat die Gruppe schließlich die Rückfahrt an. Die Bürgerinnen und Bürger konnten wertvolle Einblicke zu TierwohlPV® gewinnen und erkennen, wie diese nachhaltige Technologie in der Tierhaltung erfolgreich angewendet wird.

News im Überblick

Aktuelles und alle wichtigen Informationen

Internationale Grüne Woche Berlin 2024

Besuchen Sie uns auf dem ErlebnisBauernhof der Grünen Woche Berlin. In Halle 3.2 Stand 101 sind wir vom 19.01 - 28.01.2024 für Sie da!

Die Grüne Woche gehört zu den traditionsreichsten Messen und stellt die internationale Leitmesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau dar. Aussteller aus aller Welt präsentieren an zehn Veranstaltungstagen ein umfangreiches Produktangebot. Zudem gibt die Grüne Woche aktuellen gesellschaftlichen Fragen wie Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft, Ressourcenschonung und nachhaltige Landnutzung eine Bühne.


ERLEBNISBAUERNHOF
Spannende Eindrücke und intelligente Lösungen für Feld und Stall!

Unter dem Motto “Ernährung sichern. Natur schützen” zeigt das Forum Moderne Landwirtschaft e.V., wie es der Landwirtschaft gelingt, die Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Lebensmitteln sicherzustellen und gleichzeitig vielfältige Maßnahmen zum Schutz der Natur, dem Tierwohl und der Förderung der Biodiversität umzusetzen.

Auf dem ErlebnisBauernhof dreht sich alles um die Lösungsvorschläge der Landwirtschaft zu den drängenden Fragen unserer Zeit – von der Herkunftskennzeichnung von Fleisch über den Einsatz klimafreundlicher Biokraftstoffe bis hin zur Züchtung klimaresistenter Pflanzensorten. Darüber hinaus findet auf dem ErlebnisBauernhof ein umfangreiches Bühnenprogramm statt, bei dem die Versorgungssicherheit und die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Vordergrund stehen.

Besuchen Sie uns und erfahren Sie mehr über die Verantwortung moderner Landwirtschaft für das Tierwohl, den Schutz der Natur und die verlässliche Versorgung mit Lebensmitteln.


TierwohlPV powered by Münch Energie
Grüne Woche Berlin – ErlebnisBauernhof
Halle 3.2 Stand 101


weitere Informationen unter:

Grüne Woche – 19.-28. Jan. 2024 (gruenewoche.de): Internationale Grüne Woche Berlin 2024